Büro

Adolf Behrens führte sein Ingenieurbüro für Bauwesen, welches sich mit Tragwerksplanungen, also mit der statischen Berechnung und konstruktiven Bearbeitung von Bauwerken aller Art befasste vom 1. Januar 1966 bis zum 31. Dezember 2018 . Sein Büro hat im Laufe der Jahre zahlreiche Wohn- und Geschäftsbauten, aber auch Schulen und Krankenhäuser bearbeitet. Ein spezielles, besonders anspruchsvolles Arbeitsgebiet war der Kraftwerksbau mit Bauwerken unterschiedlichster Funktionen (Kessel- und Maschinenhäuser, Schornsteine, Hafen- und Entladeanlagen, Werkstätten, Sozial- und Verwaltungsgebäuden, Förderanlagen usw.).

Spezielle Erfahrungen hat das Büro in der Bearbeitung von Sonderkonstruktionen sammeln können. So wurde die Tragwerksplanung beispielsweise durchgeführt für:

  • ca. 40 freistehende Stahlkamine
  • ca. 100 Aufzugsgerüste aus Stahl
  • ca. 40 Skulpturen im öffentlichen Raum (überwiegend Edelstahl)
  • ca. 50 Hebegeschirre für schwere Apparate und Maschinen bis zu 400t Tragfähigkeit
  • ca. 30 Grundrahmen (Skids) für Turboverdichter

Im Auftrag des Bundesbauamtes Berlin wurden für die riesigen Gebäude des Flughafen Tempelhof, deren Bau bei Kriegsende noch nicht abgeschlossen war, umfangreiche Tragwerksplanungen für Fertigstellung, Umbau und Erhalt durchgeführt (ca. 30 Einzelmaßnahmen). Fur den neuen Radarturm wurde eine spezielle Tragkonstruktion entwickelt, um den Betrieb der besonderen Radaranlage zu ermöglichen.